Anreisedatum
Abreisedatum
Anzahl Gäste 2 Erwachsene - 0 Kinder
Anzahl Zimmer
Zimmer 1
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Zimmer 2
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Zimmer 3
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Zimmer 4
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder

Urlaub mit Kindern

Sonne und Meer, zwei wirksame Verbündete der Gesundheit.
Interview mit Dr. Isabella Giuseppin , Kinderärztin im Krankenahaus von San Donà di Piave (VENEDIG)

Strand, ideal für Kinder!

Den Urlaub mit unseren Kindern am Meer zu verbringen, ermöglicht uns in ein “lebendiges” Umfeld einzutauchen, wie das Meer und die heilenden und pflegenden Eigenschaften dessen zu nutzen. Sobald die Temperaturen es ermöglichen, lassen sich sämtliche Personen fast instinktiv in die Arme von Mutter Natur fallen. Das Meer gilt seit jeher als Quelle des Lebens, denn es verfügt über eine chemische Komposition, die dem Blutplasma gleicht, was seine starke Verbindung mit dem Menschen ausmacht.

Welche positiven Auswirkungen hat die Sonne auf unsere Gesundheit?

Das Sonnenbad verbessert die Kalziumzufuhr und die Aktivierung vom Vitamin D, ein besonders nützliches Hormon, um das Kalzium in den Knochen zu festigen, vor allem in der Kindheits- und Wachstumsphase, während der Schwangerschaft und im Alterungsprozess. Das sind kritische Lebensphasen für den menschlichen Körper, denn die Knochen sind “gierig nach Kalzium und Vitamin D”.

Welche gesundheitlichen Schäden bringt der Mangel an Sonne mit sich?

Ohne Sonne wird das Vitamin D nicht aktiviert und das Kalzium kann sich nicht an den Knochen festigen. Der Mangel dieser wichtigen Elemente kann Rachitis, Osteopenie, Osteoporose und erhöhtes Risiko für Knochenbrüche zur Folge haben. Und damit nicht genug. Das Vitamin D wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, beugt Infektionen der Atemwege vor, garantiert eine bessere Kontrolle des Asthma und der Neurodermitis, mindert die Entwicklung von Autoimmunerkrankungen (Diabetes, Sklerose, Rheuma), und reduziert auβerdem Depression und Schizophrenie.

Weite helle Sandstrände, lange Spaziergänge von April bis September, in Badeorten weit entfernt von der industriellen Umweltverschmutzung, welche die Durchlässigkeit der UVB-Strahlen verhindert, gute Ernährung reich an Fisch, Sonnenbäder, auch für Kinder, sind notwendig um eine optimale Vitamin D Zufuhr zu garantieren ohne eine Ergänzung dessen durch Medikamente zu ersetzen. Aktuelle Studien haben ergeben, dass nur 9,3% der Kinder, die in Verona leben, optimale Vitamin D Werte haben, alle anderen weisen mangelhafte Werte auf. Den Kindern wird meist zu viel angezogen, sie werden nicht regelmäβig ans Meer gebracht, zudem verbringen sie zu viel Zeit zu Hause und die Sonnencrem verfügt über einen zu hohen Lichtschutzfaktor, oftmals ist Rachitis die Folge. Ein Problem, das einen jeden von uns betrifft.

Ist die Sonne in der Lage die gute Laune zu stimulieren und den Schlafrhythmus zu regulieren?

Ganz recht! Die Sonne stimuliert die Hirnproduktion von Serotonin, einem “Glückshormon”. Serotonin ist der körperliche Modulator der guten Laune, des Appetits, der Müdigkeit, der Schmerzempfindlichkeit und beeinflusst das Gehirn; Serotoninschwankungen können Depression, Angst, Agressivität, hektische Essgewohnheiten, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und weitere Alltagsbeschwerden verursachen. Und das ist der Grund, warum Urlaub am Meer “glücklich“ macht. Zahlreiche Antidepressiva (wie Prozac) blockieren die Wiederaufnahme von Serotonin, um die Wirkung dessen wiederherzustellen und zu kräftigen, denn bei depressiven Personen ist die Wirkung dessen nur schwach. Auch Medikamente gegen Migräne (wie Sumatriptan) erhöhen den Serotoningehalt. Bitterschokolade produziert ein serotoninähnliches Enzym und trägt somit ebenfalls zu einem positiven Wohlgefühl bei. Urlaub am Meer hat die gleiche Auswirkung auf das zentrale Nervensystem wie Bitterschokolade, Antidepressiva und Medikamente gegen Migräne.

Aus diesem Grund haben Kinderärzte die moralische Pflicht Urlaub am Meer zu empfehlen.

Welche positiven Auswirkungen hat das Meerwasser auf unsere Gesundheit?

Das Meer verfügt über “Mineralwasser” schlechthin und beinhaltet in sich fast alle Elemente, die in der Natur vorzufinden sind (60 Spurenelemente): Natrium, Chlor, Antiphlogistika, Desinfektionsmittel, Jod für den Hormonsystemausgleich und wohltuendes Phosphor für das Herz.

Im Meerwasser hat das Plankton (Phytoplankton und Zooplankton synthetisieren Moleküle mit antibiotischer und antiviraler Wirkung) eine anti-infektiöse und entzündungshemmende Wirkung für sämtliche Gefäβe, vor allem für die Atemwege; und das alles auf recht einfache Weise, Meer- und Sandbäder, Inhalationen und Aerosol.

Ist es richtig, dass man manche Pathologien mit Hilfe des Meerwassers heilen kann?

Ja, das ist richtig, Krankheiten der Atemwege wie beispielsweise Bronchiolitis und Cystische Fibrose sind auf diese Weise heilbar. Aerosol mit Natriumchlorid (vom Kinderarzt meist als hypertonische Lösung bezeichnet) wird auf konstante Weise bei allen Winterleiden der Atemwege angewendet: wie z. Bsp. Bronchiolitis bei Kleinkindern.

Natriumchlorid gilt als einer der besten Schleimlöser, die in der Natur zu finden sind, das haben Studien zur Cystischen Fibrose ergeben, eine Krankheit, die zähflüssigen Schleim entwickelt. Die Aktivität der Schleimhaut, welche durch einen Virus, Allergene oder schädliche Substanzen blockiert wird, wird auf diese Weise wieder hergestellt (die Aufgabe der Bronchiolen, welche sich als kleine Verzweigungen am Bronchialbaum befinden, wird wieder aufgenommen).

Hilft Jod bei der Regulierung von hormonellen Krankheiten?

Das stimmt, z. Bsp. bei Schilddrüsenerkrankungen. Jod, das sich in der Luft und im Fisch befindet trägt zu einer besseren Funktion der Schilddrüse bei und hilft Fehlfunktionen, welche häufig bei Frauen auftreten, zu heilen.

Bereits durch einen einfachen Strandspaziergang atmet man durch die Meeresbrise ein natürliches Aerosol ein. Es handelt sich um Mineralsalze, die durch den Entzug des Meerwassers in der Luft und auch durch den Wellengang weitergeleitet ein wahres Allheilmittel für die Atemwege darstellen.

Und was können Sie uns über den Nutzen des Meeres für Haut und Muskeln erzählen?

Die Mineralien des Wassers und die Sonne gelten als Heilmittel für die Haut: die Haut wird geglättet, Entzündungen werden gestillt, der Kreislauf wird stimuliert und die Blutzirkulation angeregt. Beispiele hierfür sind Neurodermitis und Seborrhoische Dermatitis, Akne, Schuppenflechten und Wunden, die einen verlangsamten Heilungsprozess aufweisen, wie beispielsweise bei Diabetikern.

Der Sand gibt die Wärme nur langsam frei und wirkt somit entspannend auf die Muskulatur ein, besonders vorteilhaft für all diejenigen, die unter Arthrose und Rheumatismen leiden.

Welche Strände werden von den Kinderärzten für Familien empfohlen?

“Kindergerechte” Strände.

Die von Kinderärzten gewählten Strände sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet ( die Blaue Flagge ist im Jahre 1987 von der FEE, einer No-Profit Gesellschaft, die sich für den Umweltschutz einsetzt, ins Leben gerufen worden). Es handelt sich hierbei um gut organisierte Strände mit Baby Clubs, Veranstaltung von Turnieren, Sandstrand (kein Stein-, Kies- oder Kieselsteinstrand), weiten Flächen, groβzügig angeordneten Sonnenschirmen und Rettungsschwimmern. Desweitern ist das Wasser sauber und in Strandnähe nicht besonders tief und es sind Unterkünfte in unmittelbarer Strandumgebung vorhanden, sowie kommerzielle und kulturelle Einrichtungen (ein Plus für die erwachsenen Gäste), überfüllte Städte und ein belebtes Nachtleben rücken dabei eher in den Hintergrund.

Und was ist Ihre persönliche Meinung zu den Thermalkuren am Meer?

Es gibt immer mehr “katarrhalische” Kinder. Es handelt sich hierbei um Kinder, die ständig unter chronischer Erkältung, Bronchitis und Ohrenentzündungen, sowie Hörverlust leiden und somit erst spät den Sprachgebrauch und die Lernfähigkeit entwickeln. Neben den pharmakologischen Kuren, die in der akuten Phase angewandt werden, gelten sowohl das Baden im Meerwasser als auch die Thermalkuren (wie Aerosol, warm-feuchte Inhalationen, pulverisierte Nasenduschen, Nasenspülungen, Zerstäubungen, Trommelfell-Insufflationen und warme Bäder….) als wirksame Verbündete für den Heilungsprozess der Ohren- und Atemwegserkrankungen.

Diese Kuren weisen einen Synergieeffekt auf und ermöglichen eine Reduzierung und bessere Verträglichkeit von Medikamenten.

Kinder im Vorschulalter sind besonders betroffen, denn diese weisen häufiger Beschwerden der Atemwege (Virale Rhinitis und Allergien, Bronchiolitis, asthmatische Bronchitis, Nebenhöhlenentzündungen , Mandelentzündungen und Polypen) und des Gehörgangs (Mittelohrenentzündungen und eitrige Ohrentzündungen, sowie Hörverlust) auf.

Kinder erkranken leichter, da das Immunsystem noch nicht komplett entwickelt ist und das Lymphgewebe vom Nasenrachenraum oftmals Hypertrophien aufweist und die Eustachische-Röhre in der Regel kürzer und horizontaler ist als bei Erwachsenen. Zu diesen anatomischen Bedingungen kommt die vorzeitige Integration in die Gesellschaft hinzu (Kindergarten, Schule, Sozialisierung,…) wodurch sich die Anfälligkeit für Infektionen, sowie das Risiko der Umweltverschmutzung ausgesetzt zu sein erhöht ( feiner Staub, Rauch, zu wenig Sonnenlicht) .

Der Aufenthalt am Meer sollte mindestens zweimal im Jahr in Zusammenhang mit der Thermalkur durchgeführt werden, um Kinderkrankheiten vorzubeugen.

Schon die Römer wussten sich gut zu behandeln.

Bereits im I. Jh. n.Chr. besuchten sie die Therme von Val Grande, dem eigentlichen Originalsitz der Thermalkuren von Bibione, wo noch heute der Duft der antiken Überreste in der Luft liegt.

Bibioneein einmaliger Strand

Interessenpunkte
Alle
Bibione Spiaggia
Lido dei Pini
Lido del Sole
Bibione Pineda
Wetter
Min. 18 °C  Max. 30 °C
Wettervorhersage
Webcam
Vedi
News & Events
Bibione Express 2018: entspannt in den Urlaub fahren
vom 19/05/2018 bis 01/10/2018
Alles lesen
Entdecken Sie die Welt von europa tourist group in &
 Europa Tourist Group © 2008 - 2018 | MwSt-Nr. 00880040274 - Hotel Luna Corso Europa, 78 - 30020 Bibione (Ve) Italy | +39 0431 430144
Credits